Skip to main content

Der Förderverein und seine Ziele

Der Förderverein Freizeitanlage Mammendorf ist jung und dynamisch. Im Dezember 2010 gegründet hat er Mitte Februar schon rund 250 Mitglieder und er wächst weiter.

Das sind alles verantwortungsbewusste Bürgerinnen und Bürger, die mithelfen wollen, die aus Jugendzeltplatz, Freibad und Badesee bestehende Freizeitanlage zu erhalten.

Die Vereinsgründung war allerdings keine spontane Aktion der Bevölkerung im westlichen Teil des Landkreises Fürstenfeldbruck sondern eine aus der finanziellen Not des Landkreises heraus geborene Reaktion. Der Landkreis ist zusammen mit dem Erholungsflächenverein Träger der Gesamtanlage, aber für den Jugendzeltplatz und das Freibad allein zuständig. Im Verlauf des Jahres 2010 sah sich der Landkreis mit Rücksicht auf die ständig steigenden Ausgaben im Sozialbereich veranlasst, die mögliche Schließung des defizitären Freibades ins Gespräch zu bringen und schlug als Voraussetzung für dessen weiteren Erhalt eine gewisse Kostenbeteiligung der Umlandgemeinden und die Gründung eines Fördervereins vor. Beide Maßnahmen sollten zur finanziellen Entlastung des Landkreises beitragen.

Daraufhin beschlossen die Mitgliedsgemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Mammendorf dem Landkreis jährlich pro Bürger 1 Euro zur Verfügung zustellen. Darüber hinaus wurde mit tatkräftiger Unterstützung einiger Kreisräte unter Führung des Mammendorfer Bürgermeisters Hans Thurner unser Förderverein ins Leben gerufen. Wir haben die Zeichen der Zeit erkannt und wissen: Lebensqualität bekommt man nicht geschenkt!

weiter lesen

Wir sehen es als eine notwendige aber auch lohnende Aufgabe an, einerseits durch Mitgliedsbeiträge und Spendenwerbung zur finanziellen Entlastung des Landkreises beim Erhalt des Freibades beizutragen.

Andrerseits wollen wir aber darüber hinaus auch eine tatkräftige Mithilfe bei der Betreuung der Gesamtanlage leisten und wir wollen durch Anregungen und durch die Realisierung von Verbesserungsvorschlägen zur Steigerung der Attraktivität der Anlage beisteuern. Und wir möchten erreichen, dass die struktur- und gesellschafts-politische Bedeutung dieser wunderschönen Anlage für die Bevölkerung im westlichen Landkreisteil den politisch Verantwortlichen genauso wie allen betroffenen Bürgerinnen und Bürgern bewusst wird und bewusst bleibt.

Es ist uns klar, dass eine derartig schöne und für die nachwachsende Generation wichtige Einrichtung der Daseinsvorsorge kein kostenloses Geschenk ist, sondern dass die Bevölkerung als Nutznießer diese Anlage auch in ihr Herz aufnehmen muss. Wir empfinden die Freizeitanlage als ein gemeinschaftliches Vermögen, das von der Gemeinschaft getragen und gepflegt werden muss, damit es für unsere Enkel erhalten bleibt.

weiter lesen

Es ist uns klar, dass eine derartig schöne und für die nachwachsende Generation wichtige Einrichtung der Daseinsvorsorge kein kostenloses Geschenk ist, sondern dass die Bevölkerung als Nutznießer diese Anlage auch in ihr Herz aufnehmen muss. Wir empfinden die Freizeitanlage als ein gemeinschaftliches Vermögen, das von der Gemeinschaft getragen und gepflegt werden muss, damit es für unsere Enkel erhalten bleibt.

Wir stellen uns dieser verantwortungsvollen Aufgabe und sind gerade dabei, die Schwerpunkte unserer Arbeit für das erste Vereinsjahr festzulegen. Wir haben viele Ideen und wenig Geld. Deshalb unsere Bitte: Machen Sie mit! Der jährliche Mitglieds-Mindestbeitrag beträgt nur 12 Euro, also 1 Euro im Monat. Beitrittsformulare können Sie unter herunterladen. Der Erhalt der Anlage sollte uns allen diesen Betrag wert sein. Jeder Euro ist uns Hilfe und jedes Mitglied ist ein Mosaikstein in der Familie einer verantwortungsbewussten Gemeinschaft. Und es ist ein lebendiges Signal an die politisch Verantwortlichen.

 

Im Namen der gesamten Vorstandschaft